Wahl-O-Mat 2009. Endlich weiss ich,wen ich wählen soll… oder will ich das letztendlich gar nicht? Wahl-O-Mat 2009. Endlich weiss ich,wen ich wählen soll… oder will ich das letztendlich gar nicht? | OFFBEAT*NET. hosted by XNDL



Wahl-O-Mat 2009. Endlich weiss ich,wen ich wählen soll… oder will ich das letztendlich gar nicht?

Category : # NEWS 9. September 2009

null

Bald sind Wahlen und ich natürlich ein politischer Mensch. Das sollten wir übrigens irgendwie alle sein und dazu auch Stellung beziehen, egal welche obskure, konservative, kontroverse oder sogar abartige das auch sein mag.

Dafür leben wir in einer Art Demokratie. Zumindest in Zeiten der Wahl. Ich hatte zwar schon ganz klar meine Wunsch- und Hasskandidaten im Hinterkopf, habe mich jedoch trotzdem dazu überwinden können, die plakativen Fragen des Wahl-O-Mats zu beantworten. Schon während der Beantwortung ist mehr oder weniger klar,wem man mit jeder Abstimmung seinen Zuspruch gibt… Was jedoch für mich mehr als überraschend war, war das Ergebnis.

Duch meine Antworten bedingt war ganz klar,dass ich mich nicht unbedingt Meinungsmässig in der Mitte oder sogar tendenziell Rechts bewege und entsprechend klar waren dann die Übereinstimmungen,wenn man die Parteien auswählt,die man zumindest tolerieren kann. Ich habe mich also sehr gefreut,dass ich auch tatsächlich – zumindest etwas – bei meiner subjektiven Ersteinschätzung bekräftigt wurde.

ABER als experimentierfreudiger Wähler habe ich auch einmal Parteien in den Prozess einbezogen, die ich NIEMALS wählen würde. Mit niemals meine ich,dass ich eher auswandern würde,als solch eine Regierung zu akzeptieren. Möglicherweise müsste ich das auch,denn ich wäre sicherlich einer der ersten, der irgendwie unter mysteriösen Umständen „verschwinden“ würde. Wie auch immer… das schockierende Ergebnis war,dass eben diese Parteien teilweise noch VOR meinen Wunschkandidaten standen. Also zumindest was die Übereinstimmungen zu bestimmten Aussagen angeht,

Das heisst also Beispielhaft, der NPD-Stammwähler wählt dann tief im Inneren seiner Seele die Linke und der Anhänger der Marxistischen-Leninistischen Partei wählt dann REP, FDP oder als 18jähriger die Rentnerpartei. Zumindest was seine Übereinstimmung mit den Parteiprogrammen angeht – wie gesagt…

Probiert das bitte einmal aus, vielleicht kommt ihr auf ähnliche Ergebnisse.

Wenn man oft neutral antwortet, also absolut keine Meinung hat, sollte man gar nicht wählen, auch notorische JA- oder NEIN-Sager sollten es lieber bleiben lassen.

Im Endeffekt decken sich also die Übereinstimmungen, auch von absoluten Gegenpolen, in Bezug auf bestimmte Aussagen in vieler Weise und es bleibt dann schlussfolglich eine Bauchentscheidung,statt durch eine objektive Abwägung von verschiedenen Argumenten/Parteiprogrammen. Man sollte sich als Partei vielleicht heute dem Marketing anpassen und ebenso USPs herausarbeiten. Denn es sollte sehr wohl einen Unterschied machen,ob ich NPD oder die Linke wähle.

Meine Lieblingsfrage für den Wähler in Spe ist ,ob man die Demokratie als beste Staatsform hält. Im Umkehrschluss kann man sich quasi selbst rauswählen,wenn man entsprechende Parteien mit weniger demokratischen Absichten wählt 😉



(1) Comment

XNDL
8 Jahren ago ·

Hier der aktuelle Trend vom Big Brother mit dem Namen Google. Nicht uninteressant wie ich finde…

http://www.google.de/landing/elections09/

Schreibe einen Kommentar