(48) OFFBEAT*NETWORK BLOG hosted by XNDL - Part 48

  • header wald
  • kids
  • header bäume
  • header bäume 2

[listening to] EDDY CURRENT SUPPRESSION RING which way to go

Category : # MUSIC 12. August 2009

I have to work this Summer but that doesn´t matter. I just have to watch this video every day and everything´s alright. My favorite Indie-Band in 2009.


Killerspiele und warum sie verboten gehören Teil 1 von x

Category : # NEWS 12. August 2009

Wie bereits angekündigt, werde ich mich heute absolut objektiv und rein auf wissenschaftlichen Grundlagen basierend über „Killerspiele“ berichten. Ich bin mir sicher,dass auch unsere Volksvertreter und ihre Medien mindestens genau so gut recherchiert haben…

Ich möchte gleich einmal die Wurzeln der Killerspiele hevorheben. Diese liegen bestimmt, vermutlich, vielleicht, bereits im alten Testament (wie irgendwie alles). Die Römer veranstalteten solche Spiele mit potentiellen Feinden. Sie veranstalteten blutige Kämpfe in Arenen, in denen die Opfer umkamen und sich alle amüsierten. Sie sassen quasi alle vor einem riesigen real-analogen, fiktiv-imaginären Bildschirm auf den Rängen und bestaunten das grausame Reigen. Ganz übel war das damals bei den ersten Killerspielen…

Damals hätte man diese Spiele bereits verbieten, bzw. die FSK zensieren müssen. Wo war ich stehen geblieben? Egal, auf jeden Fall muss man diese Spiele verbieten.

Wissenschaftliche Studien belegen auch richtig, dass diese Spiele dumm machen. Ich teste diese Auswirkungen schon seit ca 20 Jahren in einer ausführlichen wissenschaftlichen Selbststudie und habe alles ausprobiert wie Tactical Ops, Counterstrike, Resident Evil 1-5, Silent Hill, Hitman, Gothic, Redneck Rampage, Vietnam, Golden Axe, PacMan, Mickey Mouse und Donald Duck usw… Das hatte nachweislich massive Auswirkungen auf meine Intelligenz. Mein zweites Studium habe ich deshalb nur mit „gut“ abschliessen könne. Als Familienvater, leitender Angestellter und überaus lukrativer Steuerzahler versage ich täglich auf Grund der Spätfolgen dieser Spiele. Auch heute habe ich vergessen, ob ich mir nach dem Toilettengang die Unterhose wieder hochgezogen habe. Ich sehe also mein angestrebtes Masterstudium im nächsten Jahr und die daraufhin angestrebte Promotion stark gefährdet und werde die nächsten Monate auf „Musikantenstadl-schauen“ als Ersatzdroge umsteigen müssen. Gerade deshalb bin ich für ein striktes Verbot… auch des Musikantenstadls. Mehr Fakten in Bälde. Hochachtungsvoll, Ihr Innenministerministerkonferenz.

Hier noch etwas Propaganda (zur Abschreckung) von einem dieser primitiven Verfechtern dieses abartigen Zeitvertreibes…


[Umfrage] Sollte der Staat verbotene Inhalte im Netz sperren können?

Category : # NEWS 12. August 2009

Nicht meine,sondern im Netz… Ich denke,man sollte generell ALLES verbieten und sperren können. In China funktioniert das seit Jahren sehr gut und die Leute sind sehr glücklich darüber. Zumindest die Handvoll Genossen, die bei der Partei sind und schon Strom für einen 386er PC zu Hause haben.

Ich bin auch für eine Email-Steuer,die dann an die Post abgeführt wird. Das sollte und wollte man ohnehin schon lange einführen. Ein Sperren aller Social-Networks ist dazu ein MUSS. Nicht,dass man Nachrichten ohne Gebühren schreiben kann. Online-Shopping sollte man auch verbieten. Gerade dann,wenn die Shops z.B. im Ausland liegen und man keine gefühlten 300% Steuern auf ein Produkt,dass dann im besten Fall schön in Deutschland zensiert wurde (z.B. KILLERSPIEL), in Österreich ungeschnitten kauft.

Mir fallen sicherlich noch mehr Themen ein. Ich muss jetzt aber ausschalten,da ich gehört habe,dass man nur eine Minute im Internet sein kann,bis man zurückverfolgt werden kann… Oder war das im Fernsehen mit Telefonanrufen? Egal, ich muss weg… morgen schreibe ich mal ein paar Fakten zu „Killerspielen“