----------------------------------------------------

SubVersically Correct: ein Projekt unabhängiger und politisch engagierter Künstler aus den verschiedensten Bereichen, Literatur, Netz, Sound & Musik, Bildende Kunst. Initiiert und veranstaltet von der SPD (sub) Kultur, vertreten durch Mardaus/Berger und organisiert in enger Kooperation mit W.Wilholm, den Künstlern & Aktivisten.

SubVersically Correct: will Veranstaltungen, Ausstellungen und politische Diskussionen mit regionalem Bezug, jedoch außerhalb des Mainstream-Fokus initiieren. Das Ziel ist es, zeitlich wie räumlich verschiedene Kunstformen in eine Einheit zu bringen, jede für sich jedoch mit ihren Ecken und Kanten zu präsentieren.

SubVersically Correct: Unberechenbarkeit, Unabhängigkeit und Progressivität sind die roten Fäden, die sich durch das Gesamtkonzept ziehen.

SubVersically Correct: Auch politische Fragen, Diskussionen und aktives Handeln stehen im Vordergrund. Kunst kann, muss aber nicht unpolitisch sein.

SubVersically Correct #1:
Erste Veranstaltung in Form einer Ausstellung und abschließender Diskussion zu Kunst-
relevanten Themen wie „Urheberrecht, „geistiges Eigentum“, Kunst als Beruf etc. + musikalische
Abschlussveranstaltung mit Live-Musik und DJs.

---------------------------------------------------

16.09. - 29.09.12 Kunst - Ausstellung
Beginn / Vernissage am 16.09.12 um 19:00h
(Abraxas / Ballettsaal - Augsburg)

Folgende Künstler sind vertreten:

• Claudia Geßner
• Siegfried Stiller
• Frauke Wichmann
• Bettina Kohlen
• Susanne Salzmann
• Ieva Jansone
• Frank Mardaus

Musikalische Unterstreichung durch

• Elektrojudas
• Emerge
• Sustained Development
• Martyn Schmidt

---------------------------------------------------

29.09.2012 ab 19:00h Podiumsdiskussion zum Thema
(Abraxas / Ballettsaal - Augsburg)
Urheberrecht und geistiges Eigentum mit u.a.

  • Moderator:
    Dr. Frank Mardaus (Bildender Künstler)

  • Doris Aschenbrenner (Netzpolitische Sprecherin SPD)
  • Thomas Berger (Produzent, DJ und Labelbetreiber)
  • Kamal Nicholas (Musiker, Spoken Word)
  • Dr.Stefan Lindl (Autor, Essayist, Uni Augsburg)
  • Guido Brand (Anwalt, Schwerpunkt Medien/IT-Recht)

---------------------------------------------------

29.09.2012 ab 21:00h Abschlussveranstaltung
(Abraxas / Junges Theater - Augsburg)
mit elektronischer (live) Musik von


• Elektrojudas
• Xndl
• Soda
• Smack
• DJ Sneppa

Audiovisuelle Unterstützung durch

• Harry Flosser
• Sebastian Stölzl

---------------------------------------------------

Details:
16.09.12 ab 19:00 bis zum 29.09.2012 – Vernissage im Ballettsaal / Abraxas mit diversen regionalen und auch überregionalen Künstlern aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Objektkunst usw.
Das „Lineup“ ist noch nicht final, folgende Künstler wurden jedoch bereits bestätigt:
Claudia Geßner, Siegfried Stiller, Frauke Wichmann, Bettina Kohlen, Susanne Salzmann, Ieva Jansone und Frank Mardaus.

29.09.12 ab 19:00. Podiumsdiskussion zum Thema Urheberrecht, Medien, geistiges Eigentum
aus Sicht von Kunstschaffenden, Kunstvertreibenden und Politik mit u.a. SODA (Berlin / Musiker), XNDL (Musiker /ex Label-Betreiber), Dr. Frank Mardaus (Bildender Künstler), Doris Aschenbrenner (netzpolitische Sprecherin der SPD) + weitere Gäste…

29.09.12 ab 21:00 Musikveranstaltung im Jungen Theater mit u.a. SODA aus Berlin (Postrap), XNDL
(Elektronika), Elektrojudas (Elektronika), SMACK (Indietronik) + DJ Sneppa (Elektronika).

Subversive, jedoch durchaus tanzbare
Mischung urbaner elektronischer Musik und Bereichen wie Brokenbeats, Elektro, Indietronik
und Artverwandtem mit einem gehörigen Live-Ausflug in Postrap / Poetry Gefilde in Form
von SODA (Berlin).

Mehr Info:
www.sozn.offbeaters.de
www.facebook.com/subversicallycorrect

www.abraxas.augsburg.de

----------------------------------------------------